Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Nach Jahr Nach Monat Nach Woche Heute Suche Gehe zu Monat
Als iCal-Datei herunterladen
Darf man alles, was man kann? - Über Möglichkeiten und Grenzen in der Medizin
Donnerstag, 2. Juni 2016, 19:00 - 21:00
Aufrufe : 2465
ora et labora - Podiumsgespräche in der Erzabtei St. Ottilien

"Die Sorge für die Kranken muss vor und über allem stehen: Man soll ihnen so dienen, als wären sie wirklich Christus“
So heißt es in der Regel des HL. Benedikt (Kap. 36, 1). In der Medizin ist heute vieles möglich, was früher undenkbar gewesen wäre. Nach schweren Unfällen können moderne neurochirurgische Operationsmethoden den Patienten oft zu einer lebenswerten Zukunft verhelfen. Durch Eingriffe am Gehirn kann man aber auch die Persönlichkeit eines Menschen verändern. Und schließlich ist die Neurochirurgie theoretisch auch in der Lage, eine Person nach Wunschvorstellungen zu kreieren.

Doch was ist medizinisch sinnvoll und ethisch vertretbar? Wann ist ein Eingriff notwendig, und in welchen Fällen sollte die ärztliche Sorgfaltspflicht eher davon abraten? Wie sieht ein verantwortungsvoller und achtsamer Umgang mit den Patienten und ihren Angehörigen aus? Wann dient man dem Patienten im Sinne des Hl. Benedikt und wann schadet man ihm? Was ist aus christlicher Sicht vertretbar?

Diesen wesentlichen Fragen möchten wir in unserer Reihe ora et labora in der Erzabtei St. Ottilien im Podiumsgepräch mit namhaften Referenten und dem Erzabt Wolfgang Öxler OSB zusammen nachgehen.
Moderatorin des Abends ist die Autorin und Journalistin Dr. Petra Altmann.

Es besteht die Möglichkeit, bereits um 18.00 Uhr am Stundengebet in der Klosterkirche St. Ottilien teilzunehmen.

Anreise:
mit Öffentlichen Verkehrsmitteln: Bahnhof St. Ottilien;S-Bahnhof Geltendorf mit kurzen Fußweg;
mit dem Auto: A96 Richtung LIndau - Ausfahrt 28 Windach, Richtung Eresing/St. Ottilien

 
Ort Erzabtei St. Ottilien, St. Ottilien 1,86941 St. Ottilien
Kursgebühr (Restplätze an der Abendkasse) 7,00 €
Ref.: Prof. Dr. Michael Buchfelder,
Ref. Wolfgang Öxler OSB, St. Ottilien
Ref.: Prof. Dr. Kerstin Schlögl-Flierl,
Moderation: Dr. Petra Altmann, Grünwald